Darmberatung

Darmberatung

Darm analysieren

 

Der Darm - nicht nur ein Verdauungsrohr -  vielmehr ist er ein Centrum der Gesundheit.

So viele Aufgaben und nur ein Organ.  Was der  Darm für unseren Körper und für einen reibungslose Ablauf macht, ist fast unvorstellbar. Egal ob flüssig oder fest, ob gesundheitsfördernd oder sogar giftig, unser Darm sorgt dafür, dass lebensnotwendige Nähr- und Vitalstoffe aus der Nahrung aufgenommen werden können. Vor allem im Dickdarm wimmelt es von Darmbakterien die sich darum kümmern.

Vorrangig im Dickdarm sorgen viele Billionen (!) unterschiedlicher Mikroorganismen dafür, dass die lebensnotwendigen Nähr- und Vitalstoffe ins redensartliche Töpfchen kommen. Zusammen bilden diese Darmbakterien die Darmflora, im Fachjargon Darmmikrobiota genannt. Die schlechten und unverwertbaren Substanzen kommen natürlich ins Kröpfchen, werden also zum Großteil über den After als Stuhl ausgeschieden. Die übrig gebliebenen giftigen Substanzen gelangen über den Dünndarm und die Pfortader in die „Entgiftungszentrale“ Leber und werden dort abgebaut. So gestaltet sich der ideale Ablauf der Verdauung, wenn da nicht an vielen Ecken Probleme lauern würden, die Darm und Leber bewältigen müssten. Suboptimale Ernährungsgewohnheiten (zu viel Zucker und zu viele industriell verarbeitete Lebensmittel) und schädliche Umwelteinflüsse, aber auch so manches Arzneimittel (bspw. Antibiotika) können dafür sorgen, dass aus dem schnurrenden Darmmotor mitunter eine stotternde Schrottkiste wird.

Mit 200-300qm besitzt der Darm eine wesentlich größere Oberfläche als zum Bespiel Lunge und Haut. Neben der Funktion der Nahrungsverwertung, schirmt der Darm den Organismus auch gegen das Eindringen von schädlichen Stoffen aus der Umwelt und vor fremden Mikroorganismen ab. Aber wie macht unser Darm das? Unerlässlich dafür ist eine intakte Darmschleimhaut und eine leistungsstarke Schutzbarriere aus möglichst vielen gesundheitsfördernde Bakterien – unser Mikrobiom. Viele Faktoren können unser Mikrobiom ins Ungleichgewicht bringen, dazu zählen vor allem Stress, Medikamente und eine ungesunde Ernährung. Tragische Folgen wie ein geschwächtes Immunsystem oder Magen-Darm Beschwerden können auftreten.

Doch wie erkennt man nun, ob der Darm in einem guten Zustand ist? Sind krankmachende Bakterien oder Pilze vorhanden, die das Wachstum von gesundheitsfördernden Bakterien hemmen? Stimmt der pH-Wert und in welchem Zustand befindet sich die Darmschleimhaut?

 

Warnsignale - Wenn es höchste Eisenbahn wird!

Vor allem Bauchschmerzen, Krämpfe im Bauch, Blähungen und Verstopfung und/oder Durchfälle sind Symptome, die man nicht ignorieren sollte. Sie zeigen an, dass der Darm nicht in seinem natürlichen Gleichgewicht ist. Die Symptome können nach dem Stuhlgang verschwinden und nach dem Essen vermehrt auftreten, es kommt zu Fäulnis- und Gärungsprozessen, die wiederum Blähungen auslösen. Mitunter entsteht das Gefühl, dass sich der Darm nicht richtig entleert.

Daneben können Sodbrennen, Aufstoßen und Darmgeräusche vorkommen. Stress ist ein großer Faktor, der die Symptome meistens nochmal verschlechert. Funktioniert der Darm nicht wie gewohnt, geht es uns nicht gut. Wir fühlen uns nicht nur körperlich, sondern auch seelisch schlecht. Auch die Haut ist ein Spiegelbild unseres Darms und kann Krankheitssymptomatiken entwickeln.

 

Unser Angebot für Sie:

Wir stellen individuell für Sie angepasst die Parameter der Analyse zusammen und erklären Ihnen die Vorgehensweise der Stuhlanalyse.

Nach Erhalt der Analyse, werten wir Ihre Ergebnisse aus und stellen eine angepasste Therapie zusammen. Das können Darmbakterien, Präparate zum Aufbau der Schleimhaut oder eine Ernährungsberatung sein. Uns ist wichtig, dass Sie die Therapie gut umsetzen können, sodass wir den besten Erfolg erzielen können.

Ein Test kann Gewissheit bringen - individuell, unkompliziert, kompetent und zuverlässig. Wir beraten Sie gerne, kommen Sie einfach in unserer Apotheke vorbei!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Erklärung zum Datenschutz

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

* Pflichtangabe

Weitere Themen