Corona Schnelltest

Der Personenkreis der kostenlosen Testungen ist seit dem 30. Juni 2022 eingeschränkt.

Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat durrch eine neue Testverordnung verfügt, dass die bislang kostenlosen Corona-Bürgertests kostenpflichtig werden. Seit dem 30. Juni gilt eine Kostenbeteiligung in Höhe von drei Euro; für vulnerable Gruppen bleiben die Tests jedoch weiterhin kostenlos.

 

 

 

Es gibt nun drei Kategorien:

 

Kostenloser Test (Lichtbildausweis ist immer vorzulegen; zusätzlichen Nachweis bitte ebenfalls vorzeigen)

  • Kinder unter 5 Jahren (hier reicht ein Lichtbildausweis)
  • Schwangerschaft in den ersten drei Monaten (Mutterpass)
  • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können (ärztliches Attest)
  • Teilnehmer*innen an SARS-CoV-2-Impfstoffstudien (Teilnahmebescheinigung)
  • Angestellte und Besucher von Pflegeheimen, Krankenhäusern o.ä. (Nachweis der Einrichtung)
  • Menschen mit Behinderung und deren Betreuer (Schwerbehindertenausweis ggf. Betreuungsnachweis)
  • Pflegende Angehörige (Betreuungsnachweis)
  • Infizierte Person lebt im selben Haushalt (pos. PCR-Test der positiv getesteten Person)
  • Beendigung der Absonderung/Quarantäne (positiver PCR-Test nicht älter als 21 Tage oder Absonderungsanordnung vom Gesundheitsamt)

 

3 Euro  Eigenanteil

  • bei Besuch einer Veranstaltung im Innenraum am selben Tag (Selbstauskunft)
  • bei Kontakt mit Risikopatienten (Immunsuppremierte Patienten, Krebskranke…) am selben Tag (Selbstauskunft)
  • bei Kontakt mit Person über 60 Jahre am selben Tag (Selbstauskunft)
  • bei einer roten Corona-Warn-App (Warnmeldung in der App)

 

Die Kriterien für den kostenlosen oder den 3 Euro-Antigen-Schnelltest treffen nicht auf Sie zu?

Wir testen Sie gern für 15,00 Euro.

 

Wir bieten Ihnen in der Teststation der Rathaus Apotheke in der Lindenstraße 14 in festgelegten Zeiträumen Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 über einen Nasenabstrich an. Bereits nach 20 Min. erhalten Sie das Testergebnis verschlüsselt per E-Mail.

Buchen Sie hier einen Termin. - Keine Wartezeiten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 

Warum braucht es Antigen-Schnelltests?

Antigen-Schnelltests stellen aufgrund der schnellen Testergebnisse eine ideale Ergänzung zu den aufwändigeren PCR-Tests dar. Da, wo es schnell ein Ergebnis braucht, zum Beispiel vor Veranstaltungen, einer Theaterprobe oder dem Besuch der Großeltern im Pflegeheim, bringen diese Tests große Entlastung. Antigen-Schnelltests sind zudem wesentlich kostengünstiger als PCR-Tests.

Wie funktioniert der COVID19-Antigen-Schnelltest?

Der Antigen-Schnelltest dient zum direkten Nachweis viraler Antigene (Proteine des Virus). Das Testverfahren funktioniert ähnlich wie ein Schwangerschaftstest: Die durch einen Nasenrachenabstrich entnommene Probe wird auf eine Testkassette aufgetragen und zeigt innerhalb weniger Minuten ein negatives oder positives Testergebnis an. Die Probe muss also nicht an ein Labor geschickt werden.

Achtung: Antigen-Tests sind keine Antikörper-Tests! Antikörper-Tests weisen keine akute, sondern eine bereits zurückliegende Infektion nach. 

Wie zuverlässig ist der Antigen-Schnelltest? 

Der von uns verwendete Antigen-Schnelltest weist eine hochwertige Sensitivität und Spezifität auf.  Die Sensitivität gibt den Anteil von Personen mit positivem Testergebnis unter den Infizierten an – sie gibt also an, wie häufig der Test bei Vorliegen einer Infektion auch positiv ist. Die Spezifität nennt den Anteil der Personen mit negativem Testergebnis unter den Nicht-Infizierten – sie gibt an, wie häufig der Test bei Gesunden auch wirklich negativ ist.
Unser Test ist auf der Liste des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (kurz BfArM) gelistet und zudem durch das Paul-Ehrlich-Institut validiert (unabhängige prüfende Behörde).

Zu beachten ist allerdings, dass die Konzentration der viralen Antigene im Verlauf der Erkrankung schwankt und unter die Nachweisgrenze des Antigen-Tests fallen kann. Eine mögliche Infektion der Testpersonen kann aufgrund negativer Testergebnisse deshalb nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Ein PCR-Test, der direkt das Erbgut des Virus nachweisen kann, benötigt keine so große Virenlast wie der Antigentest und ist deshalb genauer. Wenn ein Antigen-Test positiv ausfällt, stellt dies einen Covid19-Verdachtsfall dar - zur Bestätigung muss ein PCR-Test durchgeführt werden.

 

Weitere Themen